Werkstatt für angepasste Arbeit, Düsseldorf

Ort: Düsseldorf
Planungszeitraum: 06.2014 - 08.2014
Baubeginn: 09.2014

Die Werkstatt für angepasste Arbeit bietet Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz. Die Einrichtung dient der Integration, Rehabilitation, Betreuung und Förderung. Ein barrierefreies Außengelände war deshalb ein wichtiges Planungsziel. Zudem wurde ein taktiles Bodenleitssystem aus Rillen- und Noppenplatten eingebaut, das blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen ermöglicht, sich mittels eines Pendelstocks selbständig zu orientieren.

Die Außenflächen sind mit Präriestauden bepflanzt, die den ganzen Sommer über blühen. Die mit Mineralmulch bedeckten Beete sind zudem sehr pflegeleicht. Der Innenhof dient sowohl als Wendebereich für Kleinbusse, als auch als Treffpunkt während des Tages. Mit seiner immergrünen Bepflanzung setzt er zu jeder Jahreszeit Akzente, die aus den umliegenden Räumen gesehen werden können.